Very Berry Paleo Tartelettes

Berry

Rezepte, Sommer | 28. Juni 2015 | By

 –ENGLISH RECIPE BELOW–

Wer kennt es nicht? Ein gelungenes Grillfest mit Freunden im eigenen Garten , das Grillgut ist restlos verputzt, man sitzt gemütlich zusammen und genießt den anbrechenden Abend. Was fehlt? Genau, ein erfrischend leichter Nachtisch. Ehhhh voilà:

beerigDie traumhaften Very Berry Paleo Tartelettes kommen mit einem luftig lockeren Ölteig und einer schaumigen Creme in Verbindung mit frischen Beeren und etwas Minze sicher gut an.

 

 

 

 

Very Berry Paleo Tartelettes
Serves 6
Fruchtig-leichte Beerentartelettes für laue Sommerabende.
Write a review
Print
Prep Time
30 min
Cook Time
30 min
Prep Time
30 min
Cook Time
30 min
Für den Teig
  1. 4 Eier
  2. 200ml Rapskernöl
  3. 1 Stange Rhabarber
  4. 1 Vanilleschote
  5. 1 Prise Salz
  6. 1 Pck Weinsteinbackpulver
  7. 20g Kokosblütenzucker
  8. 100g Mandelmehl
  9. 100g Tapioka
Für die Creme
  1. 200ml Sahne
  2. 350g Frischkäse
  3. 2TL Imkerhonig
  4. 200g Himbeeren
  5. 50g Brombeeren
  6. +Beeren nach Wahl für die Dekoration
Teig
  1. Eier trennen.
  2. Eiweiß steif schlagen.
  3. Rhabarber in Scheiben schneiden.
  4. Vanilleschote auskratzen.
  5. Öl mit Zucker, Salz, Vanille und Eigelb cremig rühren.
  6. Backpulver mit Mehlen mischen und zur Eigelbmasse geben.
  7. Eiweiß und Rhabarber unterheben.
  8. Masse auf einem gefetteten Backblech verteilen und bei 180°C ca. 30min backen. (Stäbchentest machen)
Creme
  1. Sahne steif schlagen.
  2. Beeren pürieren.
  3. Honig und Beeren mit Frischkäse verrühren.
  4. Sahne unter die Masse heben.
  5. Creme ca. 20min kaltstellen.
  6. Aus dem abgekühlten Teig gleichgroße Kreise ausstechen. Falls der Teig zu weit aufgegangen ist, Kreise horizontal durchschneiden.Teigplättchen und Creme abwechselnd schichten und nach Belieben dekorieren.
Notes
  1. Anstatt Rapsöl kann auch ein Nussöl oder Kokosfett verwendet werden.
Adapted from
Adapted from
The Old Paleo Bakery http://oldpaleobakery.com/
Very Berry Paleo Tarts
Serves 6
Fruity-creamy mini berry cakes for summer evenings.
Write a review
Print
Prep Time
30 min
Cook Time
30 min
Total Time
1 min
Prep Time
30 min
Cook Time
30 min
Total Time
1 min
For the Dough
  1. BE (AE)
  2. 4 Eggs
  3. 200ml Rape seed oil (7/8 Cups)
  4. 1 Rhubarb stick
  5. 1 Vanilla bean
  6. A pinch of sea salt
  7. 1 Pck Baking powder
  8. 3 1/2 tsp Coconut flower sugar
  9. 100g Almond flour (3/4 Cup)
  10. 100g Tapioca (3/4 Cup)
For the Cream
  1. 200g Heavy Cream (4/5 Cup)
  2. 350g Cream Cheese (1 1/2 Cups)
  3. 2 Tbsp Honey
  4. 200g Raspberries (1 3/4 Cups)
  5. 50g Blackberries (4/5 Cups)
Dough
  1. Preheat oven to 350°F (180°C).
  2. Separate eggs.
  3. Beat egg whites until stiff.
  4. Slice rhubarb.
  5. Scrape out the pulp from vanilla bean.
  6. Combine oil, sugar, salt, vanilla and egg yolks.
  7. Mix flour and baking powder and combine with egg yolk mixture.
  8. Fold in egg whites and rhubarb.
  9. Spread dough in greased baking form and bake for about 30 minutes.
Cream
  1. Whip heavy cream until stiff.
  2. Puree berries.
  3. Combine honey and berries with cream cheese.
  4. Fold in whipped cream.
  5. Let the mixture chill in the fridge for about 20 minutes.
  6. Cut out identical circles from the dough, layer with cream in between and decorate with berries.
Notes
  1. You can use nut oils (coconut oil) instead of rape seed oil.
  2. If the dough has risen too high, cut each circle into two halves (horizontally).
The Old Paleo Bakery http://oldpaleobakery.com/

Comments

  1. Leave a Reply

    Kiri
    28. Juni 2016

    Hallo,
    wie kommst du darauf, dass Frischkäse “paleo” ist? Es ist höchstens “Primal” und von pflanzlichen Ölen, außer Olive, Kokos wird ja eher abgeraten…

    • Leave a Reply

      Yve
      12. August 2016

      Hallo Kiri,

      lies dir doch bitte mal die Seite “Bar” durch.

      Zitat: “P.S.: Einige Paleoaner werden es schon bemerkt haben: ich arbeite manchmal auch mit Milchprodukten oder Honig. Dazu möchte ich sagen: ich backe paleo-KONFORM. Ich achte darauf, nur rein natürliche Süßungsmittel (Honig vom Imker) und Milchprodukte von Weidetieren zu verwenden (dies gilt auch für alle weiteren Lebensmittel “in der Grauzone”). Für alle diejenigen, die nicht die strikte Variante einhalten, die Milchprodukte ohne Probleme vertragen können, oder für die, die am Wochenende gerne mal naschen und dies paleo-konform halten möchten. Wer sich strikt ernährt, muss damit leben, dass keine Backwaren auf dem Speiseplan stehen können. Ich möchte also darum bitten, nicht bei jedem Milchprodukt o.ä. “das ist aber nicht paleo” zu kommentieren.”

Leave a Comment

You can use these HTML tags:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>