Paleo Bars mit Beeren

berrybar2

Rezepte, Sommer | 12. August 2016 | By

Liebe Freunde des guten Geschmacks,

ich habe mir eine kleine Auszeit gegönnt, wie ihr sicher bemerkt habt. Jetzt bin ich aber wieder zurück mit einer neuen Kreation: Paleo Bars mit Beeren. Ich möchte vorneweg etwas klarstellen: ob diese Bars Paleo oder Primal sind, hängt am Ende von Euch ab. Das Grundrezept ist Paleo. Ich habe aber, da das mein persönlicher Fokus ist, einen hochwertigen Amino-Elektrolyt-Komplex mit eingearbeitet, da 1. so der Geschmack beeinflusst werden kann und ich 2. nach meinem Training Aminos supplementiere. Nochmal: wie Ihr das haltet, ist Eure Sache. Ihr könnt also die Aminos hinzufügen oder einfach weglassen.

berrybar4

Fakt ist, die Riegel schmecken wahnsinnig lecker und bestehen aus verschiedenen Nüssen, etwas Honig, Kokosmus, Beeren und eben in meinem Fall 2 EL Aminosäure-Komplex mit Pfirsichgeschmack. Für diejenigen, die sich für das Präparat interessieren, hier der Link. Die Liste der Zutaten ist, wie Ihr seht, ziemlich klein und dafür ist der Effekt enorm groß. Durch das Kokosmus bekommt die obere Schicht eine cremige Eis-ähnliche Konsistenz, die perfekt zum knusprigen Nuss-Boden passt.

berrybar5

Die Riegel sollten im Kühlschrank aufbewahrt werden, da das Mus sonst schmilzt. Des Weiteren sollten sie relativ zügig gegessen werden, also auch nicht in utopischen Mengen produziert werden. Das ist aber kein Problem, denn der Aufwand ist so gering, dass man sich ruhig öfter Nachschub machen kann. Ich verarbeite am liebsten das Kokosmus von Tropicai, da diese Marke für Fairtrade und gute Qualität steht.

berrybar7

Paleo Bars mit Beeren
Serves 18
Paleo oder Primal Bars mit Beeren und Kokos-Pfirsichgeschmack
Write a review
Print
Prep Time
10 min
Cook Time
15 min
Total Time
25 min
Prep Time
10 min
Cook Time
15 min
Total Time
25 min
Ingredients
  1. Ich habe eine Kaiser Auflaufform in der Größe 30x39cm (6cm hoch) verwendet.
  2. Nüsse (Pistazien, Macadamia, Cashews, Walnüsse...); Menge: abhängig von der Größe der Backform, am besten Nüsse in die Form geben, bis der Boden gut bedeckt ist
  3. 3 EL Honig
  4. 2 EL Limettensaft
  5. 100g Kokosraspeln
  6. 50g Gefriergetrocknete Blaubeeren
  7. 2 Packungen Tropicai Kokosmus (auch je nach Größe des Backblechs)
  8. 2 EL YPSI Aminos mit Pfirsichgeschmack
Instructions
  1. Ofen auf 180°C vorheizen.
  2. Honig und Limettensaft verrühren.
  3. Nüsse fein hacken und in einer Schüssel mit Honig-Limettensaft-Mix mischen, bis sie aneinander kleben.
  4. Nussmischung in eine mit Backpapier ausgelegte Form geben und platt drücken (es dürfen keine Zwischenräume bleiben!)
  5. Boden bei 180°C ca 15 Minuten goldbraun backen.
  6. In der Zwischenzeit Kokosmus in einem Topf auf dem Herd bei mittlerer Hitze schmelzen und abkühlen lassen.
  7. Kokosraspeln und Pfirsich-Aminosäure-Komplex unter die lauwarme Kokosmasse rühren und weiter abkühlen lassen.
  8. Kokos-Pfirsich-Mix auf den ausgekühlten Nussboden streichen, bis er komplett bedeckt ist.
  9. Mit Blaubeeren bestreuen und im Kühlschrank komplett aushärten lassen.
  10. Die ausgehärtete Masse mit dem Backpapier aus der Form heben und in Riegel schneiden.
Notes
  1. Riegel im Kühlschrank aufbewahren.
The Old Paleo Bakery http://oldpaleobakery.com/

Comments

Be the first to comment.

Leave a Comment

You can use these HTML tags:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>