Die wahrscheinlich sexieste Paleo Schokotorte ever!

choc

Rezepte, Sommer | 20. Juli 2015 | By

ENGLISH RECIPE BELOW!

Die Geschichte hinter diesem Schokotörtchen kennt Ihr ja bereits: verschlafener, verregneter Sonntag in London…Hier folgt nun das Rezept der wahrscheinlich sexiesten Paleo Schokotorte ever! Und der Name ist Programm: sechs Schichten aus saftigen Beeren, cremig-leichter Schokolade und fluffigem Boden machen diese Schokotorte zu einem Sommerträumchen. Meine Gäste waren begeistert, Eure werden es auch sein, denn auch optisch macht diese Schönheit ganz schön was her!
piece

Ich liebe Schokolade im Sommer (und im Winter, Frühling und Herbst), vor Allem in Verbindung mit Obst. Dieser Schokotraum à la Paleo ist relativ einfach zuzubereiten und verbindet die herbe Süße der dunklen Schokolade perfekt mit der leichten Säure der reifen Sommerbeeren! Gäste werden von der süß-fruchtigen Kombination begeistert sein und bestimmt nicht bemerken, dass hier weder Industriezucker noch Mehl ihr Unwesen treiben (die sind auch wirklich überflüssig). Und wenn sie es erfahren, ist die Begeisterung erfahrungsgemäß noch größer, denn wer es schafft (nicht unterschätzen, ein Stück ist schon ganz schön mächtig), darf sich ohne schlechtes Gewissen auch noch ein zweites Stückchen der Paleo Schokotorte schmecken lassen.

Für Konditor-Beginner stehen im Rezept ein paar kleine Tipps, die das Gelingen sicherstellen.

Ein letzter Zusatz-Tipp an dieser Stelle:

Die Paleo Schokotorte schmeckt gekühlt am besten und kann so auch locker 4 Tage aufbewahrt werden (Utopisch gerechnet, diese Torte überlebt meist nicht einmal den ersten Tag).

 

Und nun: viel Spaß beim Nackbacken! <3

cakechoc

 

 

 

 

 

 

 

 

Die wahrscheinlich sexieste Paleo Schokotorte ever
Serves 8
Süße Himbeeren, Brombeeren und Blaubeeren in Verbindung mit dunkler, cremiger Schokolade erobern jedes Schleckermäulchen-Herz.
Write a review
Print
Prep Time
15 min
Cook Time
45 min
Total Time
1 hr
Prep Time
15 min
Cook Time
45 min
Total Time
1 hr
Ingredients
  1. 400g Blaubeeren
  2. 400g Himbeeren
  3. 400g Brombeeren
Für den Teig
  1. 4 Eier von glücklichen Hühnern
  2. 400g Frischkäse aus Weidemilch
  3. 50g Weidebutter
  4. 300g Mandelmehl
  5. 100g Reines Kakaopulver
  6. 1 Pck Weinstein-Backpulver
  7. 3 EL Imkerhonig
  8. Mark einer Vanilleschote
Für die Ganache
  1. 250g mind. 90%ige Schokolade
  2. 400ml Sahne aus Weidemilch
  3. 1 TL Zimt
  4. 3 EL Imkerhonig
Außerdem
  1. Springform (18cm Durchmesser)
  2. Spritzbeutel + Tülle
  3. Scharfes Küchenmesser
Instructions
  1. Beeren waschen
Teig
  1. Ofen auf 180°C vorheizen.
  2. Eier trennen, Eiweiß steif schlagen.
  3. Honig und Vanillemark in geschmolzener Butter auflösen und abkühlen lassen.
  4. Eigelb mit Frischkäse glattrühren und mit Honig-Buttermasse mischen.
  5. Mandelmehl mit Kakao- und Backpulver mischen und unter die Frischkäse-Buttermasse rühren.
  6. Eiweiß vorsichtig unterheben.
  7. Teig in gefettete Springform geben und 45 Min bei 180°C auf mittlerer Schiene backen. (Holzstäbchentest machen)
Ganache
  1. Sahne erhitzen (nicht aufkochen lassen).
  2. Schokolade langsam unter Rühren in Sahne auflösen, bis eine glatte Masse entsteht.
  3. Honig und Zimt unterrühren und abkühlen lassen.
  4. Im Kühlschrank mindestens 30 Min fest werden lassen.
  5. Feste Masse schaumig aufschlagen und in einen Spritzbeutel füllen.
Dekoration
  1. Kuchenboden mit scharfem Messer zweimal horizontal durchschneiden, sodass 3 Böden entstehen.
  2. Creme und Beeren auf dem ersten Boden verteilen und mit zweitem Boden bedecken.
  3. Vorgang wiederholen; Dabei darauf achten, dass Böden der richtigen Reihe nach geschichtet werden (knusprige Oberseite als Abschluss).
  4. Torte nach Belieben mit Beeren und Creme dekorieren.
Notes
  1. Ganache zubereiten, während Kuchenboden im Ofen aufbackt.
  2. Wenn die Ganache nach 30 Min noch nicht fest geworden ist, weitere 30 Min im Kühlschrank ruhen lassen. Ist die Konsistenz dann immernoch zu flüssig, Kakaopulver unterrühren, bis eine zähe Masse entsteht.
Adapted from
Adapted from
The Old Paleo Bakery http://oldpaleobakery.com/

 

Paleo Chocolate Cake
Serves 8
This creamy chocolate dream will satisfy your deepest cravings!
Write a review
Print
Prep Time
15 min
Cook Time
45 min
Total Time
1 hr
Prep Time
15 min
Cook Time
45 min
Total Time
1 hr
Ingredients
  1. BE (AE)
  2. 400g Blueberries (3 1/2 Cups)
  3. 400g Raspberries (3 1/2 Cups)
  4. 400g Blackberries (3 1/2 Cups)
Dough
  1. 4 medium Eggs
  2. 400g Cream Cheese (1 3/4 Cups)
  3. 50g Butter (grass-fed) (1/4 Cup)
  4. 300g Almond Flour (2 1/2 Cups)
  5. 100g Raw Cocoa Powder (1 Cup)
  6. 1 Pck Baking powder
  7. 3 tbsp Organic Honey
  8. Pulp of 1 Vanilla Bean
Ganache
  1. 250g 90%-Chocolate (1 1/2 Cups)
  2. 400g Heavy Cream (1 3/4 Cups)
  3. 1 tsp Cinnamon
  4. 3 tbsp Organic Honey
Also
  1. Springform Tin (18cm)
  2. Piping Bag
  3. Knife
Instructions
  1. Wash berries.
Dough
  1. Preheat oven to 350°F (180°C).
  2. Separate eggs. Beat egg whites until stiff.
  3. Melt butter and mix with honey and vanilla.
  4. Stir together egg yolks and cream cheese until smooth and combine with honey-butter-mixture.
  5. Combine almond flour, cocoa powder and baking powder and mix with cream cheese-butter-mixture.
  6. Fold in the egg whites.
  7. Fill the dough in the buttered springform tin and bake for about 45 minutes.
Ganache
  1. Heat up heavy cream (don't let it boil).
  2. Stir in chocolate until the mixture is creamy.
  3. Flavour with honey and cinnamon and let it cool down.
  4. Let it chill in the fridge for about 30 minutes.
  5. Whisk again until the mass is fluffy and fill it in the piping bag.
Decorating
  1. Slice the cake in 3 pieces (horizontally).
  2. Layer cake, cream and berries, finish with the top layer of the cake.
  3. Decorate with berries and cream on top.
Notes
  1. If the ganache is not firm after 30 min, let it chill for another 30 minutes and add cocoa powder if still not firm enough.
Adapted from
Adapted from
The Old Paleo Bakery http://oldpaleobakery.com/

Comments

  1. Leave a Reply

    strona
    27. Juni 2016

    I like your post very much:-). Looking forwad fore more. Goog luck!

Leave a Comment

You can use these HTML tags:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>